Peer-Learning Workshop: Sustainable Development Goals

March 31st, 09:30 - 16:00

Lyoner Str. 18, 60528 Frankfurt am Main, Germany

Hintergrund und Zielsetzung

Das Thema Sustainable Development Goals (SDGs) ist inzwischen aus der öffentlichen Diskussion nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Unternehmen sehen sich in der Pflicht, sich mit den 17 Zielen zur ökonomisch und ökologisch nachhaltigen Entwicklung der Weltgemeinschaft zu befassen.

Aus diesem komplexen Thema ergeben sich einige Kernfragen, wie z.B. mit wie vielen und welchen SDGs man sich beschäftigen sollte, ob die SDGs Einfluss auf das Corporate Responsibility (CSR) Management haben und wie man die SDGs in der Stakeholderkommunikation nutzt.

Die Moderatoren führen Sie durch den angewandten Workshop, der darauf abzielt, dass die Teilnehmer (CSR-Fachverantwortliche) befähigt werden, ihre unternehmensrelevanten SDGs zu identifizieren, diese im eigenen Kontext zu verstehen und für Ihr CSR-Management nutzbar zu machen.

Moderatoren

Zwei, die sich bereits intensiv mit den SDGs beschäftigt haben, sind Frau Christina Berghäuser, Referentin für Strategie & Nachhaltigkeitsmanagement am Flughafen München und Herr Alexander Kraemer, Head of Social Business Development & Corporate Responsibility bei der AfB gemeinnützigen GmbH. Seit vielen Jahren arbeiten die beiden Spezialisten immer wieder zusammen an CSR-Themen wie Reporting, Stakeholderdialoge oder Corporate Social Innovation.

Zielgruppe

Dieser Workshop ist exklusiv für CSR-Fachverantwortliche. Es handelt sich dabei um einen Einstiegs- bis Fortgeschritten Workshop in das Fachthema für 20 Teilnehmer. Sie sollten grundlegende Erfahrungen im CSRManagement
mitbringen. Ausgenommen vom Workshop sind Berater und freie Mitarbeiter von Unternehmen.

Agenda für Freitag, den 31.03.2017

09.30 – Begrüßung durch den VDMA und kurze Vorstellungsrunde
10.00 – Einblick in die Sustainable Development Goals
11.00 – Gruppenarbeit zu eigenen, ausgewählten Unternehmensbeispielen
13.00 – Mittagessen in der Kantine des VDMA
14.00 – Fortführung der Gruppenarbeit und Präsentation der Ergebnisse
16.00 – Abschluss der Veranstaltung

Anmeldung & Kosten

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an cr@afb-group.eu. Anmeldeschluss ist dabei der 03.03.2017. Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung eine Woche nach Anmeldeschluss. Die Teilnahme am Workshop sowie die Verpflegung
vor Ort sind kostenfrei.

Gastgeberin

Judith Herzog-Kuballa ist im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) verantwortliche Referentin für die Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence (www.bluecompetence.net). Seit 2011 arbeitet sie in
der Abteilung Technik und Umwelt und betreut dort Themen rund um Nachhaltigkeit und unternehmerische Verantwortung.
Der VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) vertritt fast 3.200 vorrangig mittelständische Unternehmen der Investitionsgüterindustrie und ist damit größter Industrieverband in Europa.

Mehr Informationen unter: www.vdma.org

Moderatoren

Christina Berghäuser ist Referentin für Strategie & Nachhaltigkeitsmanagement am Flughafen München. Sie studierte Grafik Design, Marketing, Personalentwicklung und systemisches Coaching in New York, Mainz, Kaiserslautern, München und verbrachte die Hälfte ihres Lebens in unterschiedlichen Kontinenten und Ländern.
Nach ihren vielfältigen Studiengängen arbeitete sie für internationale Handels- und Dienstleistungsunternehmen.
2003 ist sie am Flughafen München gelandet und seit 2010 als CR-Managerin und interne Beraterin zu den unterschiedlichsten strategischen Nachhaltigkeitsthemen tätig. Ihre Schwerpunkte sind unter anderem der
DNK, SDG´s Entwicklungsthemen in der Arbeitswelt, Social Entrepreneurship.
Mehr zum Flughafen www.munich-airport.de

Alexander Kraemer ist Head of Social Business Development & Corporate Responsibility bei der AfB gemeinnützigen GmbH. Nach seinem Studium an der Ruhr-Universität Bochum arbeitete er für eine Stiftung, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und Beratung in den Bereichen Public Management-, Non-Profit- und CSR-Beratung. Seine aktuelle Aufgabe ist die Entwicklung und Skalierung von Wirkungsprojekten mit Konzernen und
Nicht-Regierungsorganisationen sowie das europaweite CR-Management der AfB. Mehr zu Alexander Kraemer auf Xing

Die AfB gemeinnützige GmbH hat sich auf die Übernahme, Löschung und Wiedervermarktung gebrauchter IT-Hardware und Smartphones spezialisiert. Das Besondere: Alle Teams der AfB bestehen aus Menschen mit
und ohne Behinderung. Darüber hinaus ermöglicht die AfB den Unternehmenspartnern die Einsparung von Energie, CO2
und Metallen durch die Substitution der Neuproduktion der Geräte.
Mehr zu AfB unter www.afb-group.eu