Wie Du Deine Stärken identifizierst

Mit diesen Fragen kannst Du Deine Stärken ganz einfach selbst identifizieren.

by Elisabeth Hahnke, October 13, 2016

Du fragst Dich, wie Du Deine Stärken identifizierst? Ganz einfach. In dem Du herausfindest, was Du liebst. Folgende Fragen habe ich für Dich entwickelt, damit Du Dir auf die Schliche kommen kannst. Nimm eine Woche lang, je eine Frage in Deinen Tag mit. Lass die Antworten zu Dir kommen, die leisen und die lauten. Hör gut hin:

  1. Was willst Du geben und teilen? Mit was möchtest Du unendlich verschwenderisch sein? Und mit wem möchtest Du es teilen? In welcher Form? Und wann? Tu es jetzt!
  2. Was will Dein Kopf wissen? Was will Dein Herz teilen? Was wollen Deine Hände gestalten? 
  3. In welchen Momenten funkeln Deine Augen? Wann leuchtest Du auf?
  4. Worauf vertraust Du in Dir zutiefst?
  5. Was bringt Deine Seele zum Schwingen?
  6. Welchem Thema oder welcher Tätigkeit, möchtest Du Dein Leben widmen?
  7. Was erfüllt Dich? Erfülle Dich!

Schau Dir nach einer Woche, all Deine Antworten an. Analysiere, was Dich zutiefst inspiriert! Welche Worte, Gedanken, Tätigkeiten, Themen? Wofür gehst Du los und wie? Tanzend, hüpfend, im Ferrari oder fliegend? Finde heraus, wer Du bist. Was Dich anmacht. Was Dir tiefe Freude bringt. Das ist es, was Dich stark macht. Das ist es. Wenn Du herausgefunden hast, was Dich wirklich berührt und bewegt, dann weißt Du was Dich nährt.

Vielleicht denkst Du jetzt: „Hä? Die Tante hat mir versprochen, dass sie mir zeigt, wie ich meine Stärken entdecke und jetzt spricht sie von Inspiration?“ Ja, genau. Das mache ich. Weißt Du wieso? Wenn Du wirklich das tust, was Du von Herzen liebst, bilden sich genau die Stärken aus, die Dich mitten in Deine Vision katapultieren. Glaubst Du ich konnte schon ein Unternehmen aufbauen, bevor ich es das erste Mal gemacht habe? Nein. Ich wusste nichts über Organisationsaufbau, Fundraising, Leadership, Jahresplanungen, Feedback-Gespräche. Jetzt weiß ich es. 1001 Stärke von Dir kennst Du jetzt noch nicht, weil Du noch nicht in die Arena gegangen bist, die diese Stärken von Dir fordert. Schmeiß den Mythos von „Ich kann nicht“ über Bord. Stärken entstehen im Tun, im Ausprobieren, im Hinfallen und wieder aufstehen. Deswegen ist die wichtigste Frage eigentlich nicht, welche Stärken hast Du jetzt, sondern: Für was lohnt es sich für Dich zu üben, zu trainieren, weiter zu machen und über Dich hinaus zu gehen? Vertrau in Deine Ressourcen. Es ist unglaublich, was Du hervorholen kannst, wenn Du Dich traust. 

Oft glauben wir: „Ich brauche bestimmte Stärken, um dieses oder jenes Ziel zu erreichen.“ Ich denke, es ist genau andersherum. So habe ich es erfahren. „Du kennst Deine Ausrichtung, Dein Herz hüpft, Du legst los und…Du übst, und übst, und übst weiter. Du merkst gar nicht, was Du plötzlich alles kannst. Wie stark Du bist. Wie wunder-voll, voller Wunder einfach.“ 

Und wenn Du Dir jetzt trotzdem noch eine klare Methode zur Stärkenanalyse wünschst, dann gebe ich sie Dir gern. Pass auf, sie geht so:

Du schreibst 5 Erfolge aus Deinem Leben auf. Z.B.: 

  • „Ich habe eine Familie gegründet.“
  • „Ich habe eine Weltreise gemacht.“
  • „Ich habe ein Projekt realisiert.“
  • „Ich habe mein Studium abgeschlossen.“
  • „Ich habe einen mega coolen Job bekommen.“

Du nimmst Dir jeden Erfolg einmal vor und dann fragst Du Dich: „Was habe ich konkret getan, um mir diesen Erfolg zu ermöglichen?“ Voilà, die Stärken purzeln nur so übers Papier. Oft vergessen wir, was wir alles getan haben, um wichtige Dinge in unserem Leben zu realisieren. Schau Dir, bei einem Glas Wein und einer Packung Schokolade, doch mal an, wie viel in Dir steckt. Und dann Prost! Wenn Du diese Übung gemacht hast, dann kannst Du alle Zweifel, wie: „Ich bin nicht gut genug, ich kann das nicht, andere sind besser etc.“ über Bord werfen. Wieviel Selbstliebe kannst Du zulassen? Das ist eine schöne Übung, um Dir bewusst zu machen, was jetzt schon alles in Dir steckt. Das ist Deine Basis. Und jetzt? Na, Du weißt schon…Was bringt Dein Herz zum tanzen? Und ich verspreche Dir, indem Du losgehst und machst, wirst Du Stärke, um Stärke, um Stärke entwickeln. Und dann? Na, in einem Jahr machst Du dann wieder die Übung mit den 5 Erfolgen und erkennst, dass ich Recht hatte ☺ 

Viel Liebe und Inspiration auf Deinem Weg. Das wünsche ich Dir. Rock on!

Über die Autorin 

Elisabeth Hahnke studierte Communication and Cultural Management an der Zeppelin Universität (Master of Arts) und gründete das renommierte Social Franchise ROCK YOUR LIFE! mit zwei Freunden. Für ihre Arbeit wurden sie und ihr Team mehrfach ausgezeichnet, z.B. mit dem MTV Voices Award. Elisabeth ist Responsible Leader der BMW Stiftung und setzt sich mit ihrer Arbeit für persönlichen und sozialen Wandel ein. Im Moment leitet sie das Potentialentwicklungsprogramm BILDUNGSROCKER und arbeitet darüber hinaus als Trainerin und Coach. Sie ist Expertin in den Bereichen Coaching, MBSR/Introvision und Potentialentwicklung.

Mehr unter www.elisabethhahnke.de